Grundverstndnis fr unsere Themenschwerpunkte

„Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist auf das begrenzt, was wir kennen und verstehen, während Vorstellungskraft die gesamte Welt und alles, was jemals zu wissen und zu verstehen ist, umarmt.“ (Albert Einstein)

Viele alte Weisheitslehren behaupten, dass unser irdisches Schicksal von einem lebendigen Energiefeld gesteuert wird, aus dem auch das gesamte Universum besteht. Auch wenn dies für einen großen Teil von uns noch ziemlich befremdend klingen mag, scheint sich diese These aus quantenphysikalischer Sicht zunehmend zu bestätigen. So gehen heute zahlreiche Quantenphysiker davon aus, dass Alles, was existiert, auf Energie, Information und Bewusstsein basiert. Dabei ist Bewusstsein der Urstoff (schöpferische Geist), der alles entstehen lässt, was als Information in unserer 3D-Welt (Länge, Breite, Höhe) durch Energie manifestiert wird (in Erscheinung tritt).

Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, was Energie ist und woher sie kommt? Wenn man sich mit "Alternativer Energiegewinnung" und der Informationsfeldbalancierung beschäftigt, steht diese Frage immer wieder im Blickpunkt. Je intensiver man sich schließlich mit ihr auseinandersetzt, umso mehr findet man einen Zugang zu ihrer Beantwortung. Dabei gelangt man zu der Erkenntnis, dass die Antworten bereits vor Jahrtausenden von Wissenschaftlern und Philosophen gegeben wurden, wir sie jedoch durch unsere einseitige mechanische Betrachtung der Welt nicht verstehen (oder verstehen wollen). Alles, was existiert, ist eine Form von Energie eines großen Energiepools (den Energiepool können wir als Raumenergie, Nullpunktsenergie oder als Urfeld bezeichnen). Dies bedeutet gleichzeitig eine spezifische Art von Information, die mit unzähligen weiteren Arten von Informationen resonant interagiert, gesteuert und ersonnen durch einen Geist, der in der höchsten Stufe das kosmische, schöpferische Bewusstsein darstellt. In dem 12-Dimensionsmodell von Burkhard Heim findet diese eher philosophische Betrachtung ihre mathematische Erklärung.

© Institut QSET
Datum des Ausdrucks: 19.11.2018